Heimat- u. Museumsverein Lügde e.V.
 

Chronik des Vereins

1977   

Der Förderverein Lügde e.V. wird gegründet.
Die Mitglieder starten die Sammlung und Restauration von Pflügen, Eggen und alten Haushaltsgegenständen für eine historische Ausstellung.

1978

Alte Wanderwege werden wieder freigeschnitten, Ruhebänke aufgestellt und Schutzhütten gebaut.

1979

Baubeginn der Freizeitanlage am Kirchberg.

1983

Beginn der Sanierung und des Umbaus vom unbewohnten Ackerbürgerhaus "Hintere Straße 86" als Museumsdomizil.

1987

Zur 1200 Jahr Feier der Stadt Lügde - 784 feierte Karl der Große in Lügde das Weihnachtsfest - wird eine Geschichtssäule gegenüber dem
ehemaligen Franziskanerkloster aufgestellt.

1987

Einweihung des Heimatmuseums am 10./11. Oktober im sanierten Gebäude nach 4 1/2-jähriger Bauzeit und 7987 geleisteten Arbeitsstunden.

1989

Renovierung des Wehrturmes an der Brückenstraße

1994

Aufstellung der Wandertafel beim Parkplatz Tennisplätze an der Höxterstraße

2002

Änderung des Vereinsnamens auf "Heimat- und Museumsverein Lügde e.V.", um Verwechselungen mit anderen Lügder Fördervereinen zu vermeiden. Die Vereinsaktivitäten und -ziele spiegeln sich nunmehr im neuen Namen wider.

2004

25-jähriges Bestehen der Familienfreizeitanlage am Kirchberg. Erstellung und Errichtung des Maibaums am 1. Mai - Start eines neuen Brauches

2006

Renovierung der Rück- und Seitenfront des Heimatmuseums. Erneuerung des Stegs über den Meintebach bei unserer Vereinswiese.

2010

Der "Mythenweg" vom Parkplatz am Schierenberg bis zur Herlingsburg wird errichtet und mit vier Bänken zum Rasten ausgestattet.

2011

Die Geschichtssäule an der Bahnhofstraße wird wegen des Kreiselbaus an die Höxter Straße (Parkplatz Tennisplätze) umgesetzt.

2012

25-jähriges Bestehen des Heimatmuseums wird am 6. Oktober im Rahmen des Erntedankfestes gefeiert.

2017

40 Jahre Heimat- und Museumsverein e.V. und 30 Jahre Heimatmuseum werden im Rahmen eines ökumenischen Erntedankgottesdienstes gefeiert.

2019

Sanierung der Außenfassade des Museumsgebäudes sowie Grundsanierung der Kirchberghütten.

2021

Start des sogenannten „Crowdfunding-Projektes” zur Spendenfinanzierung eines neuen Kurzfilms zur Geschichte der Stadt Lügde unter dem Motto "Von gestern bis heute - Geschichte erlebbar/sichtbar machen".


00273


 
 
 
Karte
Infos